Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

Microsoft: Windows Server 2019 bekommt OpenSSH

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

weiterlesen »


Meng Wanzhou: Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

weiterlesen »


IT-Sicherheit: Banken nutzen verschlüsselte PDFs als Sicherheitsplacebo

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

weiterlesen »


Google Home: Google Assistant weckt Nutzer mit Musik

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

weiterlesen »


Jon Shafer: Strategiespiel At the Gates steht vor der Veröffentlichung

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

weiterlesen »


NBA: Power Ranking: Halleluka und der Traum von den Playoffs

Der zweite Saisonmonat ist rum und zumindest in einigen Bereichen gibt es mittlerweile etwas Klarheit - Zeit also für das neue Power Ranking. SPOX-Redakteur Ole Frerks nimmt den Puls aller NBA-Teams und ordnet sie ein. Alle in diesem Artikel verwendeten Statistiken stammen von basketball-reference.com, Second Spectrum und nba.com/stats.Von 29 auf 30: Phoenix Suns (4-24).Normalerweise gibt es zu diesem Zeitpunkt in jeder Conference mehrere abgeschlagene Teams. Dass die Suns im Westen das einzige sind, lässt sie noch schlechter aussehen - obwohl sie das ohnehin schon ganz gut selbst hinbekommen. Da Devin Booker zuletzt ausfiel und Deandre Ayton nicht mehr ganz so stark auftrat wie zum Saisonstart, konnte man sich die meisten Suns-Spiele von Beginn an sparen. Dass dieses Team die Bucks trotz einer 35-10-Statline von Giannis besiegen konnte, ist auch mehrere Wochen später unglaublich. Es geht nur noch darum, welcher Contender Trevor Ariza erlöst. Von 25 auf 29: Chicago Bulls (6-22).Der alte Coach wurde entlassen, der neue hat nicht einmal eine Woche gebraucht, um beinahe eine Meuterei seitens der Spieler...

weiterlesen »


NBA: Schock für die Clippers! Sweet Lou fällt aus

Die Los Angeles Clippers werden offenbar mehrere Wochen auf Shooting Guard Lou Williams verzichten müssen. Sweet Lou hatte sich beim Sieg gegen die Suns am vergangenen Montag am Oberschenkel verletzt. "Ich schätze mal, zwei Wochen" antwortete Clippers-Coach Doc Rivers im Vorfeld der 99:123-Niederlage gegen die Raptors auf die Frage, wie lange Williams voraussichtlich ausfallen wird."Ich weiß es aber nicht, ehrlich. Sie haben gesagt, dass es keine schlimme Verletzung am Oberschenkel ist, aber ich habe noch nie von einer guten gehört. Ich denke, wenn du dich da verletzt, dann ist das immer eine echt schwierige Verletzung", sagte Rivers. Der amtierende Sixth Man of the Year legte in der aktuellen Spielzeit durchschnittlich 17,2 Punkte und 4,5 Assists von der Bank auf und hatte damit einen großen Anteil am starken Saisonstart der Clippers, die mit 17 Siegen und 10 Niederlagen aktuell auf dem vierten Platz in der Western Conference liegen. Laut Rivers werde es für die Clippers sehr schwer werden, die Produktion des 32-Jährigen aufzufangen. Niemand könne Williams ersetzen, "also versucht es erst gar nicht", so...

weiterlesen »


Bundesliga: Bayer ohne sieben Stammkräfte nach Zypern

Bundesligist Bayer Leverkusen bestreitet sein letztes Gruppenspiel in der Europa League am Donnerstag bei AEK Larnaka auf Zypern (Do., ab 21 Uhr im LIVETICKER und live auf DAZN) ohne acht Stammkräfte. Trainer Heiko Herrlich verzichtet mit Blick auf das kommende Auswärtsspiel in der Liga bei Eintracht Frankfurt am kommenden Sonntag (So., ab 18 Uhr im LIVETICKER) auf die angeschlagenen Profis Karim Bellarabi (steifer Nacken), Jonathan Tah (Adduktorenprobleme) und Sven Bender (Sprunggelenksprobleme).Zudem werden Vizeweltmeister Tin Jedvaj, Kevin Volland, Kai Havertz, Charles Aranguiz sowie Torwart Lukas Hradecky geschont. Aufgefüllt wird das Aufgebot der Werkself mit den beiden U19-Spielern Herdi Bukusu und Adrian Stanilewicz.

weiterlesen »


Champions League: TSG 1899 Hoffenheim: Tabelle, Spielplan, Gegner

Am letzten Gruppenspieltag in der Champions League spielt die TSG 1899 Hoffenheim bei Manchester City. Dazu sind Olympique Lyon und Shakhtar Donezk in der Gruppe vertreten. SPOX gibt euch einen Überblick über die Gruppe F. Die TSG Hoffenheim kann sich zwar nicht mehr für die K.o.-Phase der Champions League, dafür aber für die Europa League qualifizieren. Mit einem Sieg bei Manchester City und einer Niederlage von Shakhtar Donezk könnte dies gelingen. Champions League: Tabelle der Gruppe F mit der TSGDie bisherigen Partien in der Gruppe FDonezk - Hoffenheim 2:2City - Lyon 1:2Hoffenheim - City 1:2Lyon - Donezk 2:2Donezk - City 0:3Hoffenheim - Lyon 3:3City - Donezk 6:0Lyon - Hoffenheim 2:2Lyon - City 2:2Hoffenheim - City 2:3 Übertragung der Champions League: DAZN und SkyIn der Champions League teilen sich der Streamingdienst DAZN und der Pay-TV-Sender Sky die Rechte. DAZN zeigt 104 Spiele der aktuellen Saison.In der Gruppenphase wählten die beiden Anbieter noch abwechselnd ihre Favoriten-Spiele aus. Ab der K.o.-Phase ist dies anders: Die German Rule regelt die Aufteilung, die vom Abschneiden der deutschen Teams...

weiterlesen »


Champions League: Die Auswirkungen des BVB-Höhenflugs: Dortmund strahlt bis nach Asien

Borussia Dortmund ist Gruppensieger. Dank des 2:0-Sieges gegen AS Monaco platzierte sich der BVB vor Atletico Madrid. Der designierte Bundesliga-Herbstmeister darf nun auf einen vermeintlich schwächeren Gegner im Champions-League-Achtelfinale hoffen. Balsam für Marketingleiter Carsten Cramer. Lucien Favre ist Klebstoff und Küchenrolle in Personalunion. Favre Wisch und Weg. Von der verheerenden Europapokal-Bilanz der vergangenen Saison ist nach der diesjährigen Gruppenphase keine Spur mehr.Zur Erinnerung ein kurzer Rückblick: Vor genau einem Jahr waren bereits sechs Tage vergangen, nachdem klar war, dass der BVB im Europapokal überwintert. In der Europa League. Mit zwei Punkten aus sechs Gruppenspielen. Oder anders formuliert: Die zwei blamablen Unentschieden gegen APOEL Nikosia retteten den BVB in die EL, wo er mit Ach und Krach die Zwischenrunde gegen Atalanta Bergamo überstand, nur um dann sang- und klanglos gegen RB Salzburg auszuscheiden. sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Interview mit DAZN. Da stand der BVB noch nicht einmal als Gruppensieger fest. Das ist nun das "Sahnehäubchen"...

weiterlesen »


Champions League: Höwedes spricht über seine Tränen

Benedikt Höwedes hat nach der Rückkehr auf Schalke Einblick in sein Seelenleben gegeben. "Es war ja schon vorher klar, dass das kein normales Spiel für mich werden würde. Und ich musste zusehen, dass ich mich auf das Spiel konzentriere, weil mir natürlich viele Leute geschrieben und Glück gewünscht haben", sagte der langjährige Kapitän nach der 0:1-Niederlage mit Spartak Moskau bei DAZN. "Es war ja schon vorher klar, dass das kein normales Spiel für mich werden würde. Und ich musste zusehen, dass ich mich auf das Spiel konzentriere, weil mir natürlich viele Leute geschrieben und Glück gewünscht haben", sagte der langjährige Kapitän nach der 0:1-Niederlage mit Spartak Moskau bei DAZN.S04-Eigengewächs Höwedes, seit diesem Sommer nach einer wenig zufriedenstellenden Leihe bei Juventus Turin in Russland unter Vertrag, war am Dienstag nach 577 Tagen in die Arena auf Schalke zurückgekehrt. Benedikt Höwedes: "Vielleicht das letzte Mal, das tut weh"Nach dem Spiel wurde der 30-Jährige schließlich von seinen Emotionen übermannt: Als die hartgesottenen Fans der Königsblauben den Abwehrspieler mit...

weiterlesen »


Fußball Österreich: Barisic wieder auf dem Trainermarkt: "Es gibt Anfragen"

Die Zeit von Zoran Barisic bei NK Olimpija Ljubljana ist wie vermutet am Dienstag abgelaufen. Der ehemalige Trainer des SK Rapid Wien klärt nun auf, warum er nach nur einer Niederlage in 15 Spielen Abschied aus Ljubljana genommen hat. Demnach gab es Unstimmigkeiten mit Klub-Präsidenten Milan Mandaric, weswegen der Vertrag von Barisic einvernehmlich aufgelöst wurde. Mandaric plante bereits im Winter einen großen Umbruch, welchen Barisic nicht mitragen wollte und konnte. "Der Kader ist zu groß, ich habe auch mit einem Umbau im Sommer geplant. Aber bereits im Winter fast die gesamte Mannschaft auszutauschen und die Ziele gleich hoch halten - das geht sich nicht aus", so Barisic im Kurier. Zoran Barisic: "Bereit für neue Aufgaben"Ein Zerwürfnis zwischen ihm un dem Präsidenten habe es nicht gegeben, allerdings wollte Barisic unter den geänderten Voraussetzungen nicht mehr weitermachen. "Wir schätzen einander. Ich habe ihm auch gesagt, dass es besser ist, gleich einen Nachfolger zu suchen, der den großen Cut im Jänner mitträgt. Ich will nicht, dass dann im Frühjahr beidseitige Enttäuschung entstehen...

weiterlesen »


Champions League: BVB: Mögliche Gegner im Achtelfinale

Durch den 2:0-Sieg über die AS Monaco sicherte sich Borussia Dortmund den ersten Platz in der Gruppe A. Damit hat sich der BVB eine vermeintlich bessere Ausgangslage für das Achtelfinale geschaffen. Doch auf wen könnten die Schwarz-Gelben in der ersten K.o.-Runde treffen. Hier gibt es einen Überblick über die möglichen Gegner. Am abschließenden Spieltag der Gruppe A ist Borussia Dortmund noch an Atletico Madrid in der Endabrechnung vorbeigezogen. Durch den Gruppensieg hat Borussia Dortmund Vorteile im Achtelfinale. Die Borussia kann nur auf die Gruppenzweiten treffen. Zudem besitzen sie Schwarz-Gelben im entscheidenden Rückspiel Heimrecht.Champions League: Die Gruppe A im ÜberblickBorussia Dortmund: Mögliche Gegner im AchtelfinaleAktuell stehen erst drei mögliche Gegner von Borussia Dortmund fest, da noch nicht alle Gruppenspiele ausgetragen wurden. Dadurch, dass es in der ersten K.o.-Runde keine nationalen Duelle geben darf, ist auch kein Aufeinandertreffen mit Schalke 04, das in der Gruppe D den zweiten Platz belegte, möglich. Das gleiche Szenario betrifft ein Duell mit dem FC Bayern, der den Gruppensieg...

weiterlesen »


Stormy Daniels: Ehemalige Pornodarstellerin muss Anwaltskosten an Trump erstatten

Die frühere Pornoschauspielerin Stormy Daniels muss an US-Präsident Donald Trump 293.000 Dollar an Prozesskosten und Anwaltsgebühren zurückzahlen. Das ordnete ein Gericht in Kalifornien an, wie der Sender CNBC berichtete. Die Summe soll 75 Prozent von Trumps Anwaltskosten in dem Fall abdecken, in dem Daniels dem Präsidenten Diffamierung vorgeworfen hatte. Trumps Anwälte hatten laut New York Times ursprünglich 389.000 Dollar gefordert, der Richter in Kalifornien hielt diese Summe allerdings für übertrieben und senkte den Betrag um 25 Prozent. Trump hatte Daniels per Twitter Lügen vorgeworfen, als sie reklamiert hatte, sie sei auf einem Parkplatz von einem Mann aus dem Trump-Umfeld bedroht worden. Daraufhin klagte Daniels gegen Trump. Das Gericht sah die Klage jedoch nicht als gerechtfertigt an. Daniels' Anwalt Michael Avenatti kündigte in einer SMS an den Sender CNBC an, es liefen noch weitere Verfahren und seine Mandantin werde keine Zahlungen leisten, weil noch weit höhere Summen im Raum stünden. "Vollständiger Sieg" für den Präsidenten Trumps Anwalt Charles J. Harder sprach hingegen von einem...

weiterlesen »


Brexit: "I stand ready to finish the job"

Theresa May will mit allen Mitteln um ihr Amt kämpfen. "I stand ready to finish the job" ("Ich bin bereit, den Job zu Ende zu bringen"), sagte May vor ihrem Amtssitz. Ihr zufolge sind bei den Verhandlungen mit EU-Spitzenvertretern Fortschritte erzielt worden. Ein Deal mit der EU sei erreichbar, sagte sie. Durch das Misstrauensvotum gegen sie werde jedoch die Zukunft aufs Spiel gesetzt. Laut May hätte ein neuer Premierminister "keine Zeit, um eine Rücktrittsvereinbarung neu auszuhandeln und die Gesetzgebung bis zum 29. März durch das Parlament zu bringen", sagte sie in ihrem Statement. Daher müsste der Artikel 50, der den Brexit-Ausstiegsprozess regelt, verlängert oder aufgehoben werden, was den EU-Austritt verzögern oder sogar aufhalten würde. Inzwischen haben sich mehrere Minister aus Mays Kabinett sowie mindestens 75 Abgeordnete öffentlich dazu bekannt, die Premierministerin bei der Abstimmung zu stützen. Insgesamt benötigt May 158 Stimmen, um das Misstrauensvotum zu überstehen. Die für Mittwoch angesetzte Kabinettssitzung hat May abgesagt. Am Abend muss sich May einer...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.