Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

Bundesliga: Halstenberg-Gala: Leipzig auf CL-Kurs

RB Leipzig kann dank Doppelpacker Marcel Halstenberg für die Champions League planen. Das Team von Trainer Ralf Rangnick gewann das "Spiel der Spiele" bei Verfolger Borussia Mönchengladbach verdient mit 2:1 (1:0). Vier Partien vor Saisonende haben die Sachsen beruhigende zehn Punkte Vorsprung auf die Gladbacher auf Platz fünf. Einige Gladbacher Fans schießen mit einem geschmacklosen Plakat gegen Rangnick über das Ziel hinaus. Nationalspieler Halstenberg traf per Foulelfmeter (17.) und Flachschuss (53.) zu Leipzigs siebtem Auswärtssieg in Folge. RB steht damit vor der erfolgreichsten Woche der Vereinsgeschichte: Schon am Dienstag kann der Klub gegen den Hamburger SV erstmals ins DFB-Pokalfinale einziehen. Für die Borussia, die durch Alassane Plea (62.) noch einmal herankam, rückt die Champions League nach dem sechsten Heimspiel in Folge ohne Sieg dagegen immer weiter in die Ferne.Vom "Spiel der Spiele" hatte Rangnick vor Anstoß gesprochen und orakelt: "Mit einem Sieg wären wir sicher in der Champions League." Entsprechend forsch begann seine Mannschaft. Begleitet von einem Trillerpfeifen-Konzert, mit dem die...

weiterlesen »


2. Liga Österreich: Vorwärts Steyr präsentiert neuen Coach

Wilhelm Wahlmüller übernimmt die Traineragenden bei Fußball-Zweitligist Vorwärts Steyr. Wie das Tabellenschlusslicht am Samstag bekanntgab, tritt der 52-Jährige die Nachfolge von Gerald Scheiblehner an, von dem sich Vorwärts am 11. April getrennt hatte. Wahlmüller, der zuletzt St. Valentin in der OÖ-Liga betreute, wird am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen Wattens noch nicht an der Seitenlinie stehen, sein erstes Training am Dienstag leiten. Der Vertrag, der sowohl für die zweite wie auch dritte Leistungsstufe gilt, ist bis 2021 anberaumt.

weiterlesen »


Bundesliga: VfB feuert Weinzierl

Der VfB Stuttgart hat die Konsequenzen aus dem 0:6-Debakel im schwäbischen Derby der Bundesliga beim FC Augsburg gezogen und sich von Trainer Markus Weinzierl getrennt. Sportvorstand Thomas Hitzlsperger brauchte nach einem fürchterlichen Nachmittag für den VfB Stuttgart nur wenig Bedenkzeit. Rund vier Stunden nach dem 0:6 (0:3)-Debakel beim FC Augsburg haben die Schwaben noch am Samstagabend die Trennung von Trainer Markus Weinzierl bekannt gegeben. Die Aufgabe, den abstiegsbedrohten VfB in der Bundesliga zu halten, übernimmt interimsmäßig der bisherige U19-Coach Nico Willig. Hitzlsperger: "Klarer Schnitt zwingend notwendig""Wir haben mehrfach betont, dass es unser klarer Wunsch war, die Saison mit Markus Weinzierl und dem Trainerteam zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Nach dem überaus enttäuschenden Spiel in Augsburg sind wir aber zu der Überzeugung gekommen, dass wir die Situation neu bewerten müssen und ein klarer Schnitt zwingend notwendig ist, um den Ligaverbleib zu schaffen", wird Hitzlsperger in einer VfB-Mitteilung zitiert: "Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, letztlich...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Almer erklärt Abschied aus Mattersburg

Robert Almer wird seine Tätigkeit als Sportlicher Leiter und Tormanntrainer des SV Mattersburg nach dieser Saison beenden. Als Grund dafür führt der Ex-Teamkeeper vor allem seine Familie an.  "Ich habe unseren Präsidenten gebeten den Vertrag aufzulösen", bestätigte Almer nach dem 3:1-Sieg der Mattersburger gegen Wacker Innsbruck. "Es gibt einige Gründe, aber vor allem hatte ich sehr wenig Zeit für meine Familie. Das ist der Hauptgrund", sagte er bei Sky. Der 35-Jährige erklärte, dass seine Doppelfunktion zwar zeitaufwändig sei, es aber eigentlich gut funktioniere. Nur habe eben die Familie darunter gelitten. Probelme mit dem Klub gab es keine. "Wir gehen im Guten auseinander und ich bin dem Präsidenten auch dankbar, dass er mir bei der Vertragsauflösung entgegengekommen ist", versicherte Almer, der vergangenen Sommer – nach seinem verletzungsbedingen Karriereende – in Mattersburg angeheuert hatte.Zukunft beim ÖFB?Die Vermutungen, sein Abgang aus Mattersburg sei ein Indiz für ein Engagement beim ÖFB, wollte der Steirer nicht groß kommentieren. "Ich bin grundsätzlich immer wieder in vielen...

weiterlesen »


Bundesliga: Hitzlsperger rückt nach VfB-Blamage von Weinzierl ab: "Niederlage zu krass"

Der VfB Stuttgart geht nach einer desaströsen Leistung mit 0:6 beim FC Augsburg unter. Die Tage von Trainer Markus Weinzierl scheinen gezählt. Thomas Hitzlsperger sah blass aus, der Schrecken eines fürchterlichen Nachmittags für den VfB Stuttgart saß ihm erkennbar in den Gliedern, er rang nach Worten.Und jetzt, etwas mehr als eine Stunde nach dem 0:6 (0:3) beim FC Augsburg, wollte er sich auch nicht mehr klar zu Trainer Markus Weinzierl bekennen. "Das ist nicht der richtige Ort und der richtige Zeitpunkt, um die Frage so klar zu beantworten", sagte der Sportvorstand leise. Er wolle jetzt erst mal nach Stuttgart fahren und versuchen, seine Gedanken zu sortieren. "Es wird weiter in meinem Kopf rattern", sagte er.Hitzlsperger: "Es war nichts Positives dabei"Weinzierl hatte da schon festgestellt, dass er "keine Argumente für mich" gesammelt habe mit einem Spiel, in dem der VfB Stuttgart das Stadium der Selbstauflösung erreichte."Das nochmal Revue passieren zu lassen, ist extrem schwierig, weil ja nichts Positives dabei war. So viele Gegentore, keine Gegenwehr von den Spielern", sagte Hitzlsperger.Zwischenzeitlich...

weiterlesen »


Bundesliga: Festnahmen nach "Burnout"-Plakat gegen Rangnick

Nach einem geschmacklosen Spruchband gegen Trainer Ralf Rangnick vom Bundesligisten RB Leipzig hat es bei Borussia Mönchengladbach mehrere Festnahmen gegeben. Das bestätigte Gladbachs Pressesprecher Markus Aretz. "Wir wollen nicht, dass solche Banner gezeigt werden. Wie das ins Stadion gekommen ist, kann ich nicht sagen. Ich kann nur sagen, dass es diverse Festnahmen durch unseren Ordnungsdienst und unsere Polizei gegeben hat", sagte Aretz nach dem Spiel gegen Leipzig (1:2).Gladbachs Fans hatten vor Anpfiff mit mehreren Bannern gegen RB protestiert, eines ("Trotz Burnout und null Akzeptanz - ein Leben voller Ignoranz - Fick dich Rangnick") schoss dabei über das Ziel hinaus. Rangnick reagiert auf geschmacklosen BannerRangnick reagierte mit Unverständnis. "Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, alle zu lesen. Aber beim einen oder anderen frage ich mich schon, wie solche Banner überhaupt ins Stadion reinkommen. Mit Verlaub, das verstehe ich nicht", sagte der Coach.Rangnick war im September 2011 wegen Erschöpfung als Schalke-Trainer zurückgetreten. "Diese Leute wird es auch nicht interessieren, dass ich zwischen...

weiterlesen »


Werner Patzelt: Der Wahlhelfer

Es gab viel Kritik, als Anfang des Jahres bekannt wurde, dass der Politikwissenschaftler Werner Patzelt, bis dahin Professor an der TU Dresden, bei der sächsischen CDU anheuert. Er schreibt mit am Programm, mit dem die Christdemokraten in die Landtagswahl am 1. September gehen. Es wird wohl deren wichtigste Wahl seit der Wiedervereinigung. 29 Jahre lang dominierte die CDU in Sachsen. Sie ist zwar in Umfragen mit knapp 30 Prozent noch immer stärkste Kraft – das sind aber immerhin zehn Prozentpunkte weniger als bei der letzten Wahl 2014. Und auf Platz zwei hat sich die AfD bei rund 20 Prozent gefestigt. Wie also reagiert die CDU? Rückt Patzelt die Partei nach rechts? Davon gehen zumindest Patzelts Kritiker aus. Das Label "Pegida-Versteher" haftet dem Professor an, seit die rechte APO ab 2014 erstmals durch Dresden zog. Patzelt gab damals zahlreiche Interviews und äußerte Verständnis für die Bewegung. 2015 beriet er die AfD. In einem Gutachten schrieb er, wie die Partei am besten mit der CDU-geführten Landesregierung umgehen sollte. Und dieser Patzelt soll jetzt der CDU helfen? Seine Ernennung öffne die Tür für...

weiterlesen »


Bundesliga, 30. Spieltag: Leipzig macht Schritt Richtung Champions League

Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig 1:2 (0:1) Drei Tage vor dem Halbfinal-Duell mit dem Hamburger SV hat der RB Leipzig mit einem 2:1 (1:0)-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach den siebten Auswärtssieg in Serie gefeiert. Damit macht Leipzig einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Qualifikation: Vier Partien vor Saisonende liegt der Verein auf Rang drei – zehn Punkte vor den fünftplatzierten Gladbachern. Vor 51.757 Zuschauerinnen und Zuschauern im Borussia-Park erzielte Marcel Halstenberg (17./Foulelfmeter/53.) beide Treffer für die seit 14 Pflichtspielen unbesiegten Sachsen. Alassane Pléa traf für die Gastgeber (61.). FC Augsburg – VfB Stuttgart 6:0 (3:0) Der VfB Stuttgart hat beim FC Augsburg mit 0:6 verloren. Rani Khedira (11. Minute) und André Hahn (18.) leiteten den Sieg für den FCA ein, Philipp Max (29./58.) und Marco Richter (53./68.) erhöhten mit jeweils zwei Toren. Augsburg überließ den Gästen zunächst den Spielaufbau, um dann schnell umzuschalten und zuzuschlagen. "Aufwachen!", skandierten die mitgereisten VfB-Anhänger nach 25 Minuten – vergeblich. In der Tabelle...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Rapid wendet Niederlage mit zwei späten Toren ab

Der SK Rapid hat die erste Niederlage in der Qualifikationsgruppe gerade noch abgewendet. Erst in den Schlussminuten holten die Hütteldorfer beim SCR Altach einen Zweitorerückstand auf und sicherten sich noch ein Remis. Nach einer torlosen ersten Halbzeit markierte Altach kurz nach dem Seitenwechsel die Führung. Marco Meilinger zog an der rechten Strafraumgrenze nach innen und hielt aus 16 Metern drauf. Den Schuss konnte Richard Strebinger zwar abwehren, aber die Kugel landete genau bei Mergim Berisha, der das Leder aus sechs Metern problemlos über die Linie drückte (51.). Gerade als Rapid immer gefährlicher wurde, verlor Stefan Schwab in der Vorwärtsbewegung den Ball an Simon Piesinger und ermöglichte so einen Altacher Konter. Thomas Gebauer bediente Marco Meilinger mit einem Querpass mustergültig und dieser bezwang Strebinger (78.).Der schön herausgespielte Anschlusstreffer durch Thomas Murg (89.) machte die vermeintlich entschiedene Partie noch einmal heiß, ehe Grün-Weiß tatsächlich noch der Ausgleich gelang. Nach einem langen Ball in die Spitze belohnte Joker Andrija Pavlovic die Schlussoffensive der...

weiterlesen »


Bundesliga: Brazzo: Nübel? "Ich muss schmunzeln"

Der FC Bayern ist offenbar ernsthaft an Alexander Nübel vom FC Schalke 04 interessiert. Sportdirektor Hasan Salihamidzic wird es allerdings zu viel. Außerdem: Marcel Sabitzer sieht RB Leipzig nicht weit weg vom deutschen Rekordmeister. Hier sind alle News und Gerüchte zum FC Bayern München.FC Bayern will wohl Alexander Nübel habenDer FC Bayern intensiviert seine Bemühungen um Alexander Nübel. Das berichtet die Bild, nachdem wenige Tage zuvor bereits gemeldet worden war, dass die Münchner Interesse am Schalke-Keeper hätten. "Ich muss manchmal schmunzeln, wie viele Spieler mit uns in Verbindung gebracht werden. Das ist zu viel", sagte allerdings FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Samstag.Trotzdem: Weil Nübel mit einer Vertragsverlängerung beim FC Schalke 04 zögert und sein Arbeitspapier 2020 ausläuft, wäre im Sommer die letzte Gelegenheit für Königsblau, eine Ablöse für seinen Torwart zu generieren. Das weiß auch Nübel-Berater Stefack Backs, der zu Sport1 sagte: "Sollte Schalke mit Alex - wie bei Neuer - eine große Ablösesumme generieren, hätte der Klub ein gutes Geschäft gemacht."Sollte...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Mattersburg schlägt Innsbruck dank spätem Doppelpack

Mattersburg ist Spitzenreiter Rapid Wien in der Qualifikationsgruppe der Fußball-Bundesliga näher gerückt. Die Burgenländer feierten am Samstag in der 26. Runde einen 3:1-(1:0)-Sieg über Wacker Innsbruck, dadurch verringerte sich der Rückstand auf die Hütteldorfer auf drei Punkte. Das Schlusslicht aus Tirol, das über weite Strecken die aktivere Mannschaft war, bleibt zwei Zähler hinter Hartberg. Alois Höller brachte sein Team in der 27. Minute aus einem Konter in Führung, nach dem Seitenwechsel erzielte Zlatko Dedic (70.) aus einem umstrittenen Foul-Elfer den Ausgleich. Auf den TV-Bildern war zu sehen, dass sich das fragliche Vergehen von Höller außerhalb des Strafraums zugetragen hatte. In der 90. Minute köpfelte Kapitän Nedeljko Malic nach einem von Höller verlängerten Einwurf ein, der eingewechselte Andreas Kuen (95.) erzielte nach einem Solo den Endstand.Starke Innsbrucker gehen am Ende leer ausWacker überrannte Mattersburg in der Anfangsphase förmlich. Tino Casali musste zunächst einen Freistoß von Roman Kerschbaum abwehren, dann verfehlte der trotz einer Knöchelverletzung eingelaufene...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Rapid kommt in Altach nach 0:2 noch zurück

Rapid hat im vierten Qualifikationsgruppen-Spiel der Fußball-Bundesliga zum ersten Mal Punkte abgegeben. Der Spitzenreiter erreichte am Samstag beim SCR Altach ein 2:2 (0:0) und liegt damit nur noch drei Zähler vor dem ersten Verfolger SV Mattersburg. Die Vorarlberger fielen auf Platz vier zurück. Nach Toren von Mergim Berisha (51.) und Marco Meilinger (78.) hatte alles auf einen Sieg der Gastgeber hingedeutet. Rapid legte jedoch ein starkes Finish hin und rettete dank Thomas Murg (89.) und Andrija Pavlovic (92.) noch ein Remis.Rapid zunächst mit VorteilenDie Hütteldorfer hatten in der Anfangsphase das Heft klar in der Hand, schafften es aber nicht, zwingende Chancen herauszuspielen. Halbwegs brenzlig wurde es nur in der siebenten Minute, als Altach-Goalie Martin Kobras einen Schuss von Thomas Murg parierte. Die Altacher zeigten bei einem Kopfball von Philipp Netzer in der 30. Minute neben das Tor erstmals auf und wurden danach immer stärker. In der 32. Minute brachte der wenig später verletzt ausgeschiedene Andreas Lienhart einen Stanglpass zur Mitte, Berisha scheiterte aus kurzer Distanz an Rapid-Keeper...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Kalajdzic führt Admira zu Sieg über Hartberg

Nicht zuletzt dank Sasa Kalajdzic hat Admira Wacker am Samstag seinen Erfolgslauf in der Qualifikationsgruppe der Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Das Stürmerjuwel der Südstädter holte im Heimspiel gegen Hartberg einen Elfer heraus, den Kolja Pusch verwertete (20.) und machte den entscheidenden Treffer zum 2:1-(1:1)-Endstand (68.). Für den 21-jährigen ÖFB-Nachwuchsteamspieler Kalajdzic war es bereits das sechste Saisontor bzw. das fünfte im Frühjahr. In der Tabelle bleibt Platz zwei (Mattersburg/20) für die Elf von Reiner Geyer mit 17 Punkten in Reichweite. Hartberg, das durch Thomas Rotter kurz vor der Pause aus dem Nichts zum Ausgleich gekommen war (43.), ist bereits seit elf Runden bzw. 11. November sieglos und wartet in der zweiten Saisonphase weiter auf den ersten Punkt. In der Tabelle sind die Steirer (13) zwei Punkte vor Schlusslicht Innsbruck Fünfter.Immer wieder KalajdzicDie Admira startete hochmotiviert, fand gleich in den Anfangsminuten vier durchaus gute Chancen vor. Hartberg-Goalie Rene Swete entschärfte einen Heber von Kalajdzic (2.), war gegen Patrick Schmidt zur Stelle (7.) und fing eine...

weiterlesen »


Serie A: Juve holt sich achten Scudetto in Folge

Juventus Turin hat sich vorzeitig zum achten Mal in Folge zum italienischen Meister gekrönt. Die Alte Dame besiegte am Samstag den AC Florenz mit 2:1 (1:1) und hat nach 33 Spielen 20 Punkte Vorsprung auf Verfolger SSC Neapel, der den Spieltag am Ostermontag gegen Atalanta Bergamo beschließt. Für das Team um 2014er-Weltmeister Sami Khedira und Nationalspieler Emre Can war es der 35. Scudetto der Vereinsgeschichte. Vier Tage nach Juves überraschendem Aus im Viertelfinale der Champions League gegen Ajax Amsterdam (1:2) brachte Nikola Milenkovic (6.) die Fiorentina früh in Führung.Alex Sandro (37.) und ein Eigentor von German Pezzella (53.) drehten die Partie zugunsten Turins. Als bislang letztes Team hatte 2011 der AC Mailand Juventus den Scudetto weggeschnappt. Can stand bei den Turinern in der Startelf, Khedira hatte seine Saison wegen einer Knieoperation hingegen schon vorzeitig beendet.Der 32-Jährige hatte erst Anfang April sein Comeback bei Juventus gefeiert, nachdem er am 20. Februar wegen Herzrhythmusstörungen operiert worden war. Sandro erlöst Juve per KopfAm vergangenen Wochenende hatte Juventus den...

weiterlesen »


Bundesliga, 30. Spieltag: Augsburg lässt Stuttgart keine Chance

FC Augsburg – VfB Stuttgart 6:0 (3:0) Der VfB Stuttgart hat beim FC Augsburg mit 0:6 verloren. Rani Khedira (11. Minute) und André Hahn (18.) leiteten den Sieg für den FCA ein, Philipp Max (29./58.) und Marco Richter (53./68.) erhöhten mit jeweils zwei Toren. Augsburg überließ den Gästen zunächst den Spielaufbau, um dann schnell umzuschalten und zuzuschlagen. "Aufwachen!", skandierten die mitgereisten VfB-Anhänger nach 25 Minuten – vergeblich. In der Tabelle der Fußballbundesliga wird die Lage für den VfB auf dem Relegationsrang immer prekärer: Die Schwaben könnten im Saisonfinale sogar noch vom 1. FC Nürnberg eingeholt werden und direkt absteigen. FC Bayern München – Werder Bremen 1:0 (0:0) Niklas Süle hat den FC Bayern vor einem Patzer im Titelkampf bewahrt. Das Spiel gegen Werder Bremen gewannen die Münchner durch einen späten Treffer des Nationalspielers (75.) mit 1:0. Die Bayern halten damit weiter Kurs auf den siebten Meistertitel in Folge. Begünstigt wurde der Erfolg auch durch die Gelb-Rote Karte für Miloš Veljković (58.). Bayer Leverkusen – FC Nürnberg 2:0 (0:0) ...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.