Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

EU-Parlament: Europäische Sozialdemokraten wählen Spanierin zur Fraktionschefin

Die Spanierin Iratxe García Pérez ist neue Fraktionschefin der Sozialdemokraten im EU-Parlament. García Pérez löst den SPD-Politiker Udo Bullmann ab. Die 44-Jährige wurde ohne Gegenkandidaten zur neuen Vorsitzenden ihrer Fraktion gewählt, wie die Sozialdemokraten mitteilten. Bullmann hatte seine Kandidatur am Montag zurückgezogen. Als Grund gab er "nationale Interessen" bei der Postenvergabe an. Er beklagte, "die Bedingungen für eine erfolgreiche Fortführung" seiner Arbeit seien nicht gegeben gewesen. "Europa muss seine soziale Seele zurückgewinnen und die Menschen sowie den Kampf gegen Ungleichheiten wieder ins Zentrum des Handelns rücken", sagte García Pérez, die der gleichen Partei angehört wie Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez und als eine enge Vertraute des Regierungschefs gilt. Die gelernte Sozialarbeiterin aus dem Baskenland führt künftig 153 Abgeordnete im Parlament. Sie ist seit 2004 Mitglied des Europaparlaments und setzte sich dabei unter anderem für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen ein.  Der 63-jährige...

weiterlesen »


Michel Platini: Eine Leiche in der Seine

Warum wurde Michel Platini festgenommen? Die französische Ermittlungsbehörde Parquet national financier (PNF) untersucht die WM-Vergabe nach Katar. Es geht um Bestechung und wer überrascht ist hat die vergangenen Jahre in einem U-Boot gelebt. Platini war von 2007 bis 2016 Präsident des europäischen Fußballverbandes Uefa und saß im Exekutivkomitee des Weltverbandes Fifa. Dessen 22 Mitglieder wählten im Dezember 2010 die WM-Ausrichter für 2018 (Russland) und 2022 (Katar) in einer spektakulären, gemeinsam ausgetragenen Vergabe. Gegen acht der 22 Wahlmänner liefen Korruptionsermittlungen, zehn wurden bislang von der Fifa gesperrt, unter anderem Franz Beckenbauer. Von Anfang an begleiteten beide Wahlen Bestechungsvorwürfe, weil beide Bewerbungen in einem Fifa-Report die schlechtesten aller Bewertungen erhielten. Doch bei der Fifa zählen nur die richtigen Noten. Seit 2016 ermittelt das PNF, das sich vor allem um Finanzdelikte kümmert. Platini war am Dienstag als Zeuge nach Nanterre, einem Vorort von Paris, geladen worden. Dort sagte man ihm, dass er nun in Gewahrsam sei. Ihn in...

weiterlesen »


Bußgeld: Polizist fragt Daten über Frau für private Zwecke ab

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

weiterlesen »


Störung: Google Kalender weltweit ausgefallen

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

weiterlesen »


AI Core & Prime: Xilinx liefert erste Versal-FPGAs aus

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

weiterlesen »


Testlabor-Leiter: 5G bedeute durch "mehr Antennen weniger Strahlung"

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

weiterlesen »


Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

weiterlesen »


NBA: Kawhi: Entscheidung zwischen Raptors und Clippers?

Kawhi Leonard wird in der Offseason aller Voraussicht nach Free Agent, trotz der Championship mit den Toronto Raptors ist es jedoch alles andere als sicher, dass er in Kanada bleiben wird. Offenbar sind die Raptors und die L.A. Clippers die großen Favoriten auf die Klaue. Die Los Angeles Lakers sind dagegen wohl raus aus dem Rennen. Dies berichtet Adrian Wojnarowski. Der gut vernetzte Insider erklärte in der ESPN-Show Get Up!, dass Leonard wohl kein Interesse habe, sich im Sommer den Los Angeles Lakers anzuschließen."Erstens haben sie nicht das Geld, um ihn unter Vertrag zu nehmen. Und zweitens, das dritte Rad bei einem Team zu sein, das versucht ein Superteam zu werden, passt einfach nicht zu Kawhi", sagte Woj. "Das wird ein kampf zwischen den Raptors und Clippers bis zum Ende." Leonard hat noch bis zum 29. Juni, um zu entscheiden, ob er seine Spieleroption in Höhe von 21,3 Millionen Dollar für die Saison 2019/20 bei den Raptors ziehen möchte oder nicht. Es gilt jedoch als äußerst wahrscheinlich, dass er aus seinem Vertrag aussteigen und damit Free Agent wird. In diesem Fall vermutet Woj, dass der...

weiterlesen »


NBA: Horford steigt aus

Kevin Durant, Kawhi Leonard, Kyrie Irving oder Klay Thompson können im kommenden Sommer Free Agents werden. Hier gibt es alle Infos zur NBA Free Agency 2019 in der Zusammenfassung. Wer ist Restrictred Free Agent? Wer ist Unrestricted? Welche Team-Optionen, welche Spieler-Optionen sind in den Verträgen verankert? Außerdem erklären wir die wichtigsten Begriffe, Daten und Regeln rund um die Free Agency auf einen Blick. Die Finals sind beendet, viele Teams richten ihren Blick also schon jetzt komplett auf die Offseason - und damit die Free Agency. Denn im anstehenden Sommer sind jede Menge Superstars auf dem Markt. SPOX liefert den Überblick über einen Sommer, der fast alles verändern könnte.Wer sind die wichtigsten NBA Free Agents 2019?Kevin Durant (Golden State Warriors, Alter am 1. Juli 2019: 30 Jahre, Spieler-Option, Gehalt 2018/19: 30,0 Mio.)Al Horford (Boston Celtics, 33 Jahre, Spieler-Option, 28,9 Mio.)Kyrie Irving (Boston Celtics, 27 Jahre, Spieler-Option, 20,1 Mio.)Kawhi Leonard (Toronto Raptors, 28 Jahre, Spieler-Option, 20,1 Mio.)Jimmy Butler (Philadelphia 76ers, 29 Jahre, Spieler-Option, 18,7...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: El Maestro wünscht sich Kader-Klarheit

Nestor El Maestro hat das erste Kennenlernen mit seinen neuen Schützlingen absolviert. Der Neo-Coach von Sturm Graz setzte in der ersten Einheit der Sommervorbereitung am Montagnachmittag sogleich auf Intensität. Fast zwei Stunden ließ El Maestro die Profis trainieren. "Wir Spieler fanden das Training sehr intensiv", sagte Kapitän Stefan Hierländer danach. Am Montag versammelte El Maestro die Mannschaft im Trainingszentrum Messendorf zur ersten Ansprache. Gemeinsam mit Bruder Nikon leitete er dann die Einheit. Mit Emanuel Sakic war der einzige Sommerzugang dabei. Oliver Filip kehrte von seinem Leihengagement in Wattens zurück. Es fehlten Otar Kiteishvili, Michael John Lema, Juan Dominguez (alle verlängerter Urlaub), Dario Maresic, Ivan Ljubic (beide U21-Nationalteam), der erkrankte Emeka Eze sowie Filipe Ferreira, der sich einen neuen Club suchen kann.El Maestro stand den Medien nach dem Training Rede und Antwort. "Normalerweise schaffe ich es schnell, die Ideen rüber zu bringen. Hoffentlich gelingt mir das auch in Graz", sagte der Nachfolger von Roman Mählich. Als erstes Ziel fasste der 36-Jährige die...

weiterlesen »


Fußball International: Austria verleiht Verteidiger nach Rumänien

Der FK Austria Wien hat Michael Blauensteiner ein weiteres Mal verliehen. Nach einem Jahr beim TSV Hartberg wechselt der 24-Jährige zu OSK Sepsi in die erste rumänische Liga. "Da wir auf seiner Position mit Stephan Zwierschitz bereits einen Transfer getätigt haben und es für seine Entwicklung wichtig ist, Spielpraxis zu sammeln, freuen wir uns, dass Blauensteiner nach einem erfolgreichen Jahr bei Hartberg nun als Legionär weitere Erfahrungen sammeln kann", wird Sportdirektor Ralf Muhr in einer Aussendung zitiert. "Wir behalten ihn natürlich wie schon im letzten Jahr weiterhin im Auge und werden seine Entwicklung sehr genau beobachten."Blauensteiner kam in der abgelaufenen Saison bei Hartberg 29 Mal zum Einsatz und erzielte ein Tor sowie fünf Assists. Auf der Position des Rechtsverteidigers galt er unter Trainer Markus Schopp als gesetzt. OSK Sepsi qualifizierte sich in der letzten Saison für die Meisterrunde in der rumänischen Liga I. Dort belegte der Klub aus Sfantu Gheorghe den sechsen Platz.

weiterlesen »


U21-EM: Englands Schlüsselspieler James Maddison: Tore für die tote Freundin

Zum Auftakt der U21-EM in Italien geht es für die Young Lions direkt gegen Mitfavorit Frankreich (21 Uhr im LIVETICKER). James Maddison ist einer der Schlüsselspieler des englischen Teams. Er spielt jedoch nicht nur für sein Land, sondern auch für seine beste Freundin. Sophie hatte noch mit ihm herumgekaspert und Fußball gespielt - mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Fünf Tage später war sie tot. Für ihre Familie ein unvorstellbarer Verlust - ebenso wie für James Maddison, ihren besten Kumpel.Sophie litt an einem bösartigen Knochentumor. Ein Jahr nach ihrer Diagnose starb sie im Alter von fünf Jahren im Januar 2019. Sie hatte lange gegen ihr bitteres Schicksal angekämpft, überstand wochenlange Chemotherapien, ihr wurde gar ein Teil ihres Beins abgenommen. Sophie verlor ihren Kampf, doch gewann das Herz eines Fußballers. "Soph ist die stärkste und tapferste Person, die ich kenne", schrieb Maddison über seinen "kleinen Superstar". Im April 2018 lernte er Sophie kennen. Sie war Einlaufkind bei Maddisons Ex-Klub Norwich City. Die beiden blieben über ihre Familie in Kontakt, es entstand eine...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Rapid: Bolingoli weckt Interesse aus England

Rapid-Wien-Linksverteidiger Boli Bolingoli soll laut Medienberichten Interesse aus England geweckt haben. Wie die Sun berichtet, bemühen sich Premier-League-Klub Burnley und Zweitligist Huddersfield um die Dienste des 23-Jährigen. Burnley-Coach Sean Dyche wünscht sich Bolingoli demnach, um Linksverteidiger Charlie Taylor Konkurrenz zu verschaffen. Huddersfield hofft nach dem Abstieg auf den schnellen Wiederaufstieg und sucht dafür Verstärkungen. Beide Klubs sollen eine potenzielle Ablösesumme auf rund drei Millionen Pfund (3,35 Millionen Euro) schätzen. Der Belgier steht in Hütteldorf noch bis Sommer 2021 unter Vertrag und sammelte in der abgelaufenen Saison in allen Bewerben sieben Scorerpunkte in 42 Spielen. Bolingoli im Sommer 2018: "Habe die Qualität für England"Bolingoli machte nie ein Geheimnis daraus, künftig in einer Top-Liga spielen zu wollen. Im Interview mit SPOX im Sommer 2018 verriet er: "Ich habe das Potenzial, in meiner Karriere sehr weit zu kommen. Bundesliga, Premier League. Ich habe die Qualität dafür. Aber um dort hinzugelangen, muss ich unglaublich viel arbeiten. Das kommt nicht von...

weiterlesen »


Bundesliga: Favre verlängert beim BVB: Vertragslaufzeit, Gehalt, Karrierestationen

Borussia Dortmund hat sich mit Trainer Lucien Favre auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung geeinigt. Alle Infos zum neuen Kontrakt sowie zum Schweizer selbst findet ihr hier. "Er hat die Erwartungen zu 100 Prozent erfüllt. Es ist folgerichtig, dass wir die Zukunft gemeinsam gestalten möchten", ließen die BVB-Bosse in der Presseerklärung verlauten.Lucien Favre verlängert beim BVB: Laufzeit des VertragsFavres ursprünglicher Vertrag wäre am Ende der kommenden Saison ausgelaufen. Aber bereits vor der Spielzeit 2019/20 haben sich die Schwarz-Gelben mit den Schweizer auf eine vorzeitige Verlängerung des Arbeitspapiers bis 30.06.2021 geeinigt. "Ich freue mich sehr auf eine weiterhin konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem ganzen BVB-Team", sagte Lucien Favre, der mit Borussia Dortmund in der vergangenen Saison Vizemeister wurde.Favres Gehalt beim BVBÜber das Gehalt von Favre wurden bei der Verlängerung keine Angaben gemacht. Im ursprünglichen Vertrag war nach Angaben der Bild ein Jahressalär von vier Millionen Euro festgeschrieben. Das dürfte sich nach der erfolgreichen Saison des BVB wohl noch...

weiterlesen »


Bundesliga: Lazio-Interesse? U21-DFB-Star äußert sich

Lazio Rom hat offenbar U21-Nationalspieler Luca Waldschmidt vom SC Freiburg ins Visier genommen. Das berichtet die Gazzetta dello Sport. Nun äußerte sich der Spieler selbst am Rande der Europameisterschaft zu den Gerüchten. "Davon höre ich das erste Mal. Ich habe im Moment überhaupt kein Interesse daran, mich mit solchen Themen zu beschäftigen. Mein Fokus liegt voll auf der EM", sagte Waldschmidt am Dienstag in Udine, angesprochen auf den Gazzetta-Bericht.Demzufolge soll Waldschmidt der Wunschspieler des Trainers Simone Inzaghi sein. Der Vertrag des 23 Jahre alten Stürmers in Freiburg läuft aber noch bis Juni 2022. Laut der Zeitung ist eine Ablöse von zwölf bis 15 Millionen Euro im Gespräch. Waldschmidt hatte beim 3:1-Auftaktsieg der U21 bei der EM in Italien und San Marino am Montag gegen Dänemark zum zwischenzeitlichen 3:0 getroffen.

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.